Der Sommerurlaub naht – Tips für euren Bikinikauf

Der Sommerurlaub naht – Tips für euren Bikinikauf

Der Sommerurlaub naht – Fünf Regeln für den Bikini-Kauf

Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon fleißig Urlaubspläne für den Sommer geschmiedet? Falls nicht, dann wird es jetzt allerhöchste Zeit, falls ihr noch Frühbucher Schnäppchen kassieren möchtet. Eines steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Wenn ihr euch für einen Strandurlaub entscheidet, gehört auf jeden Fall ein neuer Bikini mit in euren Koffer. Ich verrate euch jetzt fünf Regeln, die ihr beim Bikini-Kauf auf jeden Fall beachten solltet, damit ihr am Strand auch wirklich eine Top-Figur macht.

Regel Nummer 1: Auf den richtigen Schnitt kommt es an

Für Frauen mit einem knackigen Po ist der Brazilian Bikini ideal. Wie schreibt das Team von Hunkemöller dazu so schön: „Der Brazilian Bikinislip ist das perfekte Unterteil für jedes Hinterteil!“ Wenn ihr euch für einen solchen Bikinislip entscheidet, zeigt ihr etwas mehr Haut als bei normalen Modellen. Das liegt aber nicht nur an dem knappen Schnitt, sondern auch an dem Material, das auf der Rückseite etwas dünner ist, sodass euer Po perfekt zur Geltung kommt. Alternativ könnt ihr natürlich auch zu Panties oder zu High-Waist-Höschen greifen. Wichtig ist nur, dass der Schnitt zu euch passt und eurer Figur schmeichelt 🙂

Regel Nummer 2: Farbe bekennen

Viele greifen bei Bikinis immer nur zu klassischen Farbvarianten wir schwarz, grau oder dunkelblau… Dabei darf es doch gerade im Sommer am Strand gerne bunt sein! Wählt euren Bikini deshalb ruhig nach angesagten Farbtrends und greift zu farbenfrohen, sommerlichen Varianten, um alle Blicke auf euch zu ziehen.

Regel Nummer 3: Problemzonen erkennen und kaschieren

Nobody’s perfect! Jede Frau hat seine “Problemzonen”, die sie lieber verstecken würde. Das ist auch kein Problem, denn mit einer cleveren Bikini-Auswahl könnt ihr eure Problemzonen gut kaschieren. Ein kleiner Bauch oder ein paar Pfunde zu viel an den Hüften versteckt ihr beispielsweise mit einem angesagten High-Waist-Höschen.

Regel Nummer 4: Nicht bei Bikini-Sales zuschlagen

Lasst die Finger von Bikini-Sales! Sie sind so verlockend günstig, dass ihr dabei leicht vergesst, welche Looks wirklich gut zu euch passen. Dabei ist das gerade beim Bikini-Kauf so wichtig, damit ihr euch im Urlaubv von der besten Seite zeigen könnt.

Regel Nummer 5: Auf das eigene Urteil vertrauen

Zu guter Letzt gilt: Vertraut auf eure eigene Meinung, auch wenn die beste Freundin oder Verkäuferin etwas anderes sagt – gerade, wenn ihr euch in einem Bikini unwohl fühlt. Kauft nur, was euch wirklich gefällt, denn andernfalls werdet ihr den Bikini nur mit einem schlechten Gefühl tragen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Bikini Kauf und bei eurer Urlaubsplanung! Habt ihr schon ein schönes Ziel im Auge?

 

Xx Aline

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.